Tagung in Winterthur / Colloque à Winterthour

«Zur Geschichte der Numismatik in der Schweiz» / «Aperçu de la numismatique en Suisse»

(Freitag, 11. Juni 2004 / Vendredi, 11 juin 2004)

 

Im Rahmen der «Numismatischen Tage Schweiz 2004» und aus Anlass des 125-Jahr-Jubiläums der Schweizerischen Numismatischen Gesellschaft (SNG) findet in Winterthur eine kleine Tagung zur Geschichte der Numismatik in der Schweiz statt.

In Streiflichtern sollen kurze Einblicke zu wichtigen Wegmarken und Personen gegeben werden. Die Tagung wird in Zusammenarbeit mit dem Münzkabinett der Stadt Winterthur organisiert und findet statt im

Kirchgemeindehaus / Tagungszentrum, Liebestrasse 3, 8400 Winterthur

 

Programm / Programme

 

13.45 Uhr  Empfang / Accueil

14.00 Uhr  Begrüssung / Salutation (Hortensia von Roten, Präsidentin SNG / Présidente de la SSN)

 

14.10 Uhr

Benedikt Zäch (Winterthur)
Die Anfänge der Numismatik in der Schweiz: Tschudi, Vadian, Amerbach

 

14.40 Uhr

Beatrice Schärli (Muttenz / Basel)
Frühe numismatische Sammlungen in der Schweiz

 

15.10 Uhr

Hans-Markus von Kaenel (Frankfurt a.M.)
«Die Wissenschaft braucht den Stempel, nicht das Exemplar»:
Theodor Mommsen, Friedrich Imhoof-Blumer und die Edition antiker Münzen

 

Pause

 

16.00

Matteo Campagnolo (Genève)
1890–1924: Les années «genevoises» de la Société Suisse de Numismatique

 

16.30 Uhr

Silvia Hurter (Zürich) / Jean-Paul Divo (Paris)
Münzhandel in der Schweiz: Persönlichkeiten und Episoden

 

17.15 Uhr

Ende der Tagung

 

 

Das ganze Programm der «Numismatischen Tage Schweiz 2004»
findet sich unter www.numisuisse.org