Benedikt Zäch

Vorträge

 

– Kirche und Grab: Münzen aus der Marienkapelle in Triesen (FL). – Frauenfeld, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen (SAF), 2. März 2012.

– Professional Mints and Italian Model: The Introduction of the Gros Coins in the Southern German Lands. – Warschau, Archäologisches Institut der Universität Warschau / Polnische Numismatische Kommission, 11. Mai 2012.

 

– Wirtschaft, Herrschaft, Politik: Münzverträge im Südwesten des Reichs zwischen 1377 und 1425. – Zürich, Schweizerisches Nationalmuseum, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 25. Januar 2011.

– Winterthurer Mäzene im Umfeld des Münzkabinetts. – Winterthur, Jahresversammlung des Fördervereins Semperstadthaus Winterthur, 22. März 2011.

– Wirtschaft und Herrschaft: Münzverträge am Oberrhein im Spätmittelalter. – Basel, Circulus Numismaticus Basiliensis, 23. November 2011.

 

– Princes innovateurs? Les débuts des monnaies de gros au Sud des pays germaniques et la Maison de Habsbourg. – Paris, Société Française de Numismatique, 9. Januar 2010 (anlässlich der Verleihung des Jeton de vermeil).

– Münzfunde in Kirchen: Chancen und Grenzen der Interpretation von Kontexten. – Genf, Colloque international, Groupe Suisse pour l'étude des trouvailles monétaires (GSETM): Contextes et contextualisation de trouvailles monétaires, 5. März 2010.

– Plappart und Schilling: Die frühesten Groschenmünzen im Südwesten des mittelalterlichen Reichs. – Dresden, Staatliche Kunstsammlungen, Münzkabinett, 3. Juni 2010.

– Habsburgische Münzpolitik um 1400 und ihr Umfeld. – Habsburg, Swissquant, 8. Oktober 2010.

– Die frühe Schilling- und Plappartprägung im Südwesten des Reichs: Anstösse und Auswirkungen. – Glasgow, 14th International Numismatic Congress, 2. September 2009.

– Von Alexander zu Kleopatra: Münzgeschichte und Kultur des Hellenismus. – Winterthur, Volkshochschule Winterthur und Umgebung, 21. und 28. Oktober 2009.

 

– Münzwesen im Kanton Zürich – Streiflichter durch die Zürcher Geldgeschichte. – Zollikon, Kiwanis-Club, 31. Januar 2008.

– Vom Pfennig zum Plappart: Zur Professionalisierung städtischer Münzstätten im 14. und 15. Jahrhundert. – Wien, 3. Österreichischer Numismatikertag, 4. April 2008.

– Madonnenwallfahrt und Etschkreuzer: Zur St. Galler Münzprägung um 1480 bis 1500. – Winterthur, Arbeitskreis Münzgeschichte und Münzfunde, 25. September 2008.

– Ein Tonförmchen in der Sammlung des Münzkabinetts Winterthur [Kurzbeitrag]. – Augst, Arbeitskreis Experimentelle Numismatik, 18. Oktober 2008.

– Clans und Kleingeld: Einblicke in das Münzwesen der Stadt St. Gallen im 18. Jahrhundert. – Zürich, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 21. Oktober 2008.

– (zusammen mit Hans-Ulrich Geiger, Hortensia von Roten und Beatrice Schärli) Das Historische Lexikon der Schweiz und die Numismatik. – Basel, Circulus Numismaticus Basiliensis, 10. Dezember 2008.

 

– Zur Münz- und Geldgeschichte der Stadt St. Gallen im 15. und 16. Jahrhundert. – Zürich, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 30. Januar 2007.

– Geldumlauf im Mittelalter im Alpenrheintal unter besonderer Berücksichtigung von Vorarlberg. – Dornbirn, Gesellschaft Vorarlberger Münzfreunde, 9. Mai 2007.

– (zusammen mit Ulrich Klein) Ein Münzhortfund des 15. Jahrhunderts aus Bregenz (sog. «Schatzfund aus dem Vorarlberg»). – Bern, Arbeitskreis Münzhortfunde, 14. September 2007.

 

– Zur Münz- und Geldgeschichte der Stadt St. Gallen im 15. und 16. Jahrhundert. – St. Gallen, Ersparnisanstalt der Stadt St. Gallen, 28. Februar 2006.

– (zusammen mit Susanne Frey-Kupper) Der Hortfund von Solothurn, gefunden 1762: Eine Spurensuche. – Winterthur, Arbeitskreis Münzhortfunde, 16. November 2006.

– Numismatik und Archäologie des Mittelalters: Zwischen Wirtschafts- und Kulturgeschichte. – Zürich, Universität, Kunstgeschichtliches Institut, Kolloquium Mittelalterarchäologie, 9. Mai 2005.

– Heilige, Wappen, Städte: Münze und Geld in der Alten Schweiz. – Zürich, Pensionistenvereinigung Werkzeugmaschinenfrabrik Oerlikon-Bührle, 21. Mai 2005.

– Drei Jahre Arbeitskreis: Rückblick, Perspektiven. – Bern, Arbeitskreis Münzhortfunde, 2. September 2005.

 

– (zusammen mit José Diaz Tabernero) «Fremde und exotische Münzen im Geldumlauf der Schweiz (11.–15. Jh.): Fragen und Abgrenzungen». – Baden AG, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen (SAF), Kolloquium «Exotische Münzen», 5. März 2004.

– «Münzfunde in Kirchen vor und nach der Reformation – Veränderungen als Spiegel neuen Spendeverhaltens oder wirtschaftlicher Konjunkturen?» – Erlangen, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Internationale Tagung «Archäologie der Reformationszeit», 17. April 2004.

– «Gelehrte Fingerübung oder Quellenstudium? Vadian und die Numismatik». – St. Gallen, Vadianische Sammlung der Ortsbürgergemeinde in der Kantonsbibliothek (Vadiana) St. Gallen, 5. Juni 2004.

– «Die Anfänge der Numismatik in der Schweiz: Tschudi, Vadian, Amerbach». – Winterthur, Tagung «Zur Geschichte der Numismatik in der Schweiz» anlässlich der «Numismatischen Tage Schweiz», 11. Juni 2004.

– «Listes de monnaies et sources relatives: l'évaluation des monnaies en Suisse et en Germanie méridionale (XIVe – XVe siècles». – Orléans , 2 septembre 2004, Colloque internationale «Culture monétaire: aspects mathématiques, technologiques et marchands (XIIIe–XVIe siècles)», Orléans, 2–3 septembre 2004 / Paris, 4 septembre 2004.

 

– «An den Rändern der ‚Welt’: Griechen und Nicht-Griechen im Spiegel der Münzprägung». – Zürich, Hellas. Vereinigung der Freunde Griechenlands, Sektion Ostschweiz, 5. März 2003.

– «Die mittelalterlichen Fundmünzen aus der Siedlungswüstung Lausen-Bettenach BL». – Liestal, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen (SAF), Kolloquium «Werkstattberichte», 7. März 2003.

– «Der Euro – Ein Blick zurück». – Zug, Museum in der Burg, Vernissage der Ausstellung «Euro, global, national», 29. März 2003.

– (zusammen mit Markus Peter) «Der Münzhortfund von Kaiseraugst AG-Jakoblihaus (gefunden 1994)». – Bern, 3. Sitzung Arbeitskreis Münzhortfunde, 20. Juni 2003.

– «Das republikanische Geld. Die neuen Kantone von 1803 und ihre Selbstdarstellung im Münzbild». – Winterthur, Verein «Freunde des Münzkabinetts Winterthur», Jahresversammlung, 26. Juni 2003.

– «Images of the Euro: National representation and European identity». – Madrid, 13th International Numismatic Congress, Plenary Lecture, 16. September 2003.

– «Coinage and coin circulation north of the Central Alps in the Carolingian and Ottonian period (9–10th centuries)». – Madrid, 13th International Numismatic Congress, Lecture, 18. September 2003.

– «An den Rändern der ‚Welt’: Griechen und Nicht-Griechen im Spiegel der Münzprägung». – Zürich, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 25. November 2003.

– «Griechische Münzprägung in Kleinasien: Ein Streifzug». – Hall in Tirol, Tiroler Numismatische Gesellschaft, Burg Hasegg, «Numismatisches Wochenende» an der 3. Haller Münzbörse, 8. November 2003.

 

– «’Justizabfall’: Zwei Ensembles um 1900 aus St. Gallen und Winterthur mit Falschmünzen der Lateinischen Münzunion». – Martigny, «Fälschungen – Beischläge – Imitationen»: 4. Internationales Kolloquium der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen, 2. März 2002.

– «Innovationsträger Gold. Goldwährung und Münzumlauf des 13./14. Jahrhunderts im nordalpinen Europa». – Basel, Medieval Europe Basel 2002, 3. Internationaler Kongress der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, 12. September 2002.

– «Basler Pfennige des 14. Jahrhunderts: Ordnungsversuche mit Hilfe von Kombinationstabellen». – Winterthur, 1. Sitzung Arbeitskreis Münzhortfunde, 26. September 2002.

– «Kunst, Politik und Mentalitäten. Schweizer Münzbilder des 16. bis 18. Jahrhunderts». – Wien, Österreichische Numismatische Gesellschaft / Kunsthistorisches Museum, 12. Dezember 2002.

 

– «Opfergeld und Schätze. Spätmittelalterliche Münzfunde im Bodenseegebiet als Zeugen der Wirtschaftsgeschichte». – Zürich, Schweizerischer Burgenverein, 18. Januar 2001.

– «Zwischen Handwerk und Unternehmertum: Münzmeister und ihre Werkstätten im 14.–16. Jahrhundert». – Zürich, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 6. Februar 2001.

– «Der Techniker und der Erfinder. Die Prägetätigkeit von Hans Gutenson und Jakob Stampfer in Zürich (1555–1561) an der Schwelle zur modernen Münzproduktion». – Zürich, Jahresversammlung Schweizerische Numismatische Gesellschaft, 19. Mai 2001.

– «Mehr als einfach Geld: Wiler Münzfunde erzählen Geschichte». – Wil SG, Kunst- und Museumsfreunde Will, 29. Mai 2001.

– «Oberitalienische Münzen in der Ostschweiz: eine mittelalterliche Kleingeldwanderung ». – St. Gallen, Jahrestagung der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, 26. Oktober 2001.

– «Aegidius Tschudi (1505–1572) als Numismatiker». – Basel, Circulus Numismaticus Basiliensis, 31. Oktober 2001.

 

– «Aegidius Tschudi (1505–1572) als Numismatiker». – Zürich, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 25. Januar 2000.

– «Regionale Einflüsse in der Vertikalen: Zur Nominalstruktur des Münzumlaufs der spätmittelalterlichen Schweiz». – Bern, «Regionale und überregionale Einflüsse im Geldumlauf». Internationales Symposium der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen, 4. März 2000.

– (zusammen mit Arnaud Clairand und Charles Froidevaux) «Faux monnayage en Suisse au début du XVIIIe siècle: Coins et procédés de fabrication». – Paris, Journées numismatiques de la Société Française de numismatique, 3./4. Juni 2000.

– «Germans and Italians. Influences on Late Medieval mints in German lands». – Cambridge, The transmission of ideas between mints in Medieval Europe. Fourth Cambridge Numismatic Symposium in Honour of Philip Grierson, 15. November 2000.

 

– «Münzfunde und Strukturen des Geldumlaufs in der Ostschweiz». – Frauenfeld, Jahrestagung der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen, 3. März 1999.

– «Tschudi als Numismatiker». – Schwyz, Symposium «Aegidius Tschudi und seine Zeit» zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Bernhard Stettler, 11. September 1999.

– «’Werkstatt, Haus und Münzhof’. Later medieval and early modern mints in Switzerland, Germany and Austria». – Milano, Convegno Internazionale «I luoghi della moneta». Le sedi delle zecche dall’antichità all’età moderna, 23. Oktober 1999.

– «Pfennig, Rappen, Vierer: Spätmittelalterliches Geld am Oberrhein». – Basel, Burgenfreunde beider Basel, 4. November 1999.

 

– «Rechenpfennige als Kleingeldersatz?» Fribourg, «Rechenpfennige, Marken und andere münzähnliche Objekte (keine Medaillen) aus Mittelalter und Neuzeit», Kolloquium der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen, 6. März 1998.

 

– «Nicht nur Schimpf und Spott – Münzen und ihre Namen». – Basel, Circulus Numismaticus Basiliensis, 15. Januar 1997.

– «Kleingeldwanderung. Zur Verbreitung überregionaler Kleinmünzen im 15. bis 17. Jahrhundert». – Berlin, 12. Internationaler Numismatischer Kongress, September 1997.

– «Frühneuzeitliche Münzfunde im nördlichen Kanton Zürich und ihr Beitrag zur Wirtschaftsgeschichte». – Winterthur, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, 23. Ordentliche Jahrestagung,  24. Oktober 1997.

 

– «Der Münzschatzfund vom Haldengut-Areal in Winterthur als geldgeschichtliche Quelle». – Zürich, Numismatischer Verein Zürich, 9. Februar 1996.

– «Fundmünzen in der Schweiz». – Opfikon-Glattbrugg, Lions-Club Glattal, , 11. März 1996.

 

– «Kunst, Politik und Mentalitäten in Schweizer Münzbildern». – Zürich, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 21. Februar 1995.

 

– «Heilige, Wappen und Stadtansichten: Eidgenössische Selbstdarstellung im Münzbild des 13. bis 18. Jahrhunderts». – Winterthur, Historischer Verein Winterthur, 26. Mai 1994.

– «Mittelalterlich-neuzeitliche Münzfunde im Kanton St. Gallen: Grundzüge des Geldumlaufes vom 6. bis 16. Jahrhundert». – St. Gallen, Historischer Verein des Kantons St. Gallen, 26. Oktober 1994.

 

– «Der Vaduzer Münzschatzfund als Quelle für den Geldumlauf im 14. Jahrhundert». – Stuttgart, Württembergischer Verein für Münzkunde, 18. Juni 1993.

– «Münzfunde aus Kirchengrabungen im Kanton Luzern: Zum Forschungsstand». – Luzern, 19. Ordentliche Jahrestagung Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Archäologie des Mittelalters, 29. Oktober 1993.

– «Bemerkungen zum Umlauf fremder Kleinmünzen in der Schweiz». – Luzern, «Fundmünzen aus Kirchengrabungen», Wissenschaftliche Tagung 1993 der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen, 19. November 1993.

 

– «Münzfunde als Spiegel des mittelalterlichen Geldumlaufs im Alpenrheintal». – Vaduz, 111. Generalversammlung der Schweizerischen Numismatischen Gesellschaft, 13. Juni 1992.

– «Der Vaduzer Münzschatzfund von 1957 als geldgeschichtliches Dokument». – Vaduz, Bank in Liechtenstein, 15. und 17. September 1992.

– «Bemerkungen zum Münzschatz von Vaduz aus dem 14. Jahrhundert». – Zürich, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 24. November 1992.

 

– «Münze und Geld in Laufenburg im Wandel der Zeit». – Laufenburg, Museumsverein Laufenburg, anlässlich der Ausstellung «Münzen, Masse, Märkte» im Museum Schiff, 18. Januar 1991.

– «Münzvertragspolitik und Währungsdifferenzierung im Südwesten des Römischen Reiches im Spätmittelalter (1370–1430)». – Bruxelles, XIe Congrès Internationale de Numismatique, 8–12 septembre 1991.

 

– «Die Münzprägung der Grafen von Montfort im 13. Jahrhundert». – Zürich, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 27. März 1990

– «Zur Münzprägung der Grafen von Montfort im 13. Jahrhundert. – Basel, Circulus Numismaticus Basiliensis, 28. März 1990.

– (zusammen mit Renata Windler) «Zur Archäologie und Geschichte des Üetlibergs im Mittelalter». – Zürich, Schweizerischerr Burgenverein, Zürcher Vortragsreihe, 15. November 1990.

 

– «Das Vorarlberg in der Münzgeschichte des Mittelalters». – Feldkirch, Festvortrag 30 Jahre Gesellschaft Vorarlberger Münzfreunde, 30. September 1989.

– (zusammen mit Hansjörg Brem) Die Erfassung von Fundmünzen mittels EDV in der Schweiz: Zwischenbericht über das Projekt NAUSICAA. – München, Internationales Numismatisches EDV-Kolloquium München 1989 (Staatliche Münzsammlung), 22. November 1989.

 

– «Die 'Bäggeliangster' von Luzern: Versuch einer Typologie». – Zürich, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 25. Oktober 1988.

 

– «Die Bearbeitung von mittelalterlichen und neuzeitlichen Fundmünzen: Methodische Probleme». – Luzern, 2. Ordentliche Mitgliederversammlung der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Fundmünzen, 6. März 1987.

– «Zürcher Geld im Mittelalter». – Zürich, Medieval art & vie, 25. Juni 1987.

 

– «Wappenschild und Löwe: Bemerkungen zum zürcherischen Münzbild des 15. und 16. Jahrhunderts». – Zürich, Freie Vereinigung Zürcher Numismatiker, 25. März 1986.

– «Zur Bearbeitung und Interpretation von Münzfunden: Fundmünzen in der Schweiz». – Bern, Jahrestagung der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Archäologie des Mittelalters, 24. Oktober 1986.

 

 

nach oben

Benedikt Zäch

Personen